Normalerweise bucht man als Veranstalter Bands so: Man hat sie mal irgendwo gesehen, erzählt seinen Vereinskollegen, dass sie gut sind und schreibt sie dann an. Nicht so bei Mr. Pälzer Schorle.

Es war Wurstmarkt. Genauer gesagt: Literarischer Frühschoppen. Ein Teil der Burschenschaft war dort und sang fröhlich mit, als die Anonyme Giddarischde das Palzlied anstimmten. Zwei Komiteemitglieder beschlossen danach, das stille Örtchen aufzusuchen. Nicht aber, ohne vorher am Schnapsstand vorbeizuschauen.

Eine halbe Stunde später auf dem Örtchen angekommen bemerkte Burschenvater Schulz die MPS-Aufkleber, die überall an der Wand klebten. „Was issen des?“, fragte er, „Die babben jo alles voll. Wer sinnen die iwwerhaupt?“ Und genau in diesem Moment kam Worschdsupp, einer der Musiker von Mr. Pälzer Schorle.

Nach einer kurzen Plauderei, die immernoch am selben Ort stattfand, war der Vertrag gemacht. Per Handschlag – noch vor dem Hände waschen. Natürlich wurde der auch gleich besiegelt. Wobei wir wieder beim Schnapsstand wären. So schloss sich an diesem Tag ein Kreis und den Rest des Anonyme-Konzerts hatten wir verpasst. Schade eigentlich.

In diesem Jahr treten die Jungs schon das zweite Mal auf dem SchoppenRock auf. Diesmal haben wir sie jedoch – ganz klassisch – am Telefon gebucht. Ok, es war WhatsApp …

 

Alle Infos zum SchoppenRock findest du auf der Event-Seite.

 

Mehr zum SchoppenRock:

© 1813-2016
Bevorstehende Veranstaltungen
  1. SchoppenRock unplugged

    Sonntag, 30. Juli, 11:00 bis 15:00
  2. Bockenheimer Kerwe

    Freitag, 25. August bis Montag, 28. August